Bakterienkiller Kiefernholz


Kiefernholz verfügt über keimtötende Eigenschaften wie keine andere Holzart. Im Rahmen einer Doktorarbeit wurde dies nach jahrelangen Forschungen herausgefunden. Der Nachweis erfolgte nicht nur unter Laborbedingungen sondern auch im Praxistest, wo neben diversen  Kunststoffen auch unterschiedliche Holzarten zum Beispiel mit Hühnergülle „geimpft“ wurden. Dabei nahm die Anzahl von Bakterien im Kiefernholz bereits nach wenigen Stunden drastisch ab.

Auf Grund dieser Erkenntnisse schlägt die Autorin vor, zur Verbesserung der Hygiene verstärkt auf Kiefernholz zurückzugreifen. Dabei beschränkt sie sich in ihrer Empfehlung nicht auf Haushalte (zum Beispiel Schneidbretter). In der Lebensmittelindustrie könnte man zum Beispiel für den Transport Kisten aus Kiefernholz nutzen. Und für die Massentierhaltung empfiehlt sie Kiefernholzspäne als Einstreu, um zum Beispiel Euterentzündungen zu reduzieren. Selbst in Krankenhäusern kann man diese Holzart verwenden. In einer Pilotstudie fand man heraus, dass die antibakterielle Wirkung von Kiefernkernholzmöbeln  auch bei krankenhaustypischen Keinem ihre Wirkung zeigt.

Bei all diesen Beispielen stellt sich doch automatisch eine Frage. Wenn schon Kiefernholz für Krankenhäusern empfohlen werden, warum soll man dem eigenen Heim vorenthalten? Warum sollte es nicht ein urgemütliches Rundbohlenhaus aus estnischer Kiefer sein? Fragen Sie uns. Wir helfen Ihnen weiter.

(Quellennachweis über MAHEDA Blockhaus)

[Gesamt:0    Average: 0/5]
Updated: 26. Mai 2014 — 4:23
Maheda-Blockhaus © 2014 Designed by Jan-Niklas Schulz